Ergebnisse vom Wochenende

Geschrieben von Dieter Wagner am .

 14. Kiebinger Osterlauf

Melanie und Vanessa Gruidl, sowie Bernhard und Anita Bronner und Sebastian Dettling waren beim 14. Kiebinger Osterlauf am Start. Dort durften sich die Veranstalter bei noch ungewohnten frühsommerlichen Temperaturen über ein Rekord Teilnehmerfeld freuen. Im Hauptlauf über die vermessene 10km Strecke belegte Sebastian in der Zeit von 45:11 min den 241. Gesamtrang unter 651 Startern. Bernhard belegte in 46:58 min Rang 3003 und Anita landete in der Zeit von 59:05 min auf Rang 585.
Vanessa Gruidl belegte in der Zeit von 22:50 min im Hobylauf über 4,4km Platz 32 unter 69 gestarteten Teilnehmern. Ihre Schwester Melanie lief nach 24:32 min ins Ziel und belegte Platz 44.

Marathon auf Föhr

Sandra Gruidl war mal wieder auf Föhr bei ihrer Freundin und das natürlich wieder an dem Wochenende an dem der Marathon stattfand.
Nach Aussage des Veranstalters war das Wetter auf Föhr beim Marathon noch nie so schön und fast windstill. Dieses Jahr war das Motto 'with the wind on my side'.
Leider ging es Sandra in der Nacht vor dem Lauf nicht gut. Dennoch hatte sie sich dann aber entschlossen den Marathon zu laufen, aber in einem gemäßigten Tempo.


 

 

 

 

 Kirnberglauf

Michael Dietz war mal wieder laufen. Beim Kirnberglauf sind 128 Läufer zum Halbmarathon gestartet.  Die Strecke war hügelig und damit abwechslungsreich, jedoch auch anspruchsvoll und führte durch den schönen Schönbuch.
Es gab keine Altersklassenplatzierungen, und Michael konnte als 40.von 128 ins Ziel laufen.

 

 

14. Magstadtlauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

Nach einer längerern Verletzungspause von mehr als vier Monaten trat Judith Wagner beim 14. Magstadtlauf erstmals wieder zu einem Wettkampf an. Obwohl sie nur mal wieder das Gefühl für einen Wettkampf bekommen wollte, lief es für sie auf Anhieb gleich wieder recht gut.  Über die profilierte Strecke von 10.55 km übernahm sie bereits nach 1.5 km die Führung bei den Frauen, welche sie bis ins Ziel auf fast zwei Minuten ausbaute. Dem entsprechend war sie dann im Ziel mit ihrer Siegerzeit von 40:45min auch sehr zufrieden.

 

 

Internationaler Kaiserstuhllauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

Michael Dietz war am vergangenen Sonntag beim 32. Internationalen Kaiserstuhllauf in Ihringen.
Dort hat er die anspruchsvolle Strecke über 17,8 km in 1:33 Std bewältigt.
Die Strecke war landschaftlich ein Traum. Von Ihringen ging es über die Weinberge hoch in die Wälder des Kaiserstuhls. Die Wege waren äußerst abwechslungsreich und die Strecke sehr anspruchsvoll.  
Das schöne Wetter hat sein übriges dazu beigetragen, so daß man endlich auch mal wieder in kurzer Hose und T-Shirt laufen konnte.

 

 

Dreikönigslauf Winterlingen

Geschrieben von Dieter Wagner am .

Sandra Gruidl war am Dreikönigstag beim winterlichen Dreikönigslauf in Winterlingen am Start.
Rechtzeitig zum Start kam für ein paar Minuten die Sonne raus. Bei minus 10 Grad und geräumter, aber dennoch schneebedeckter und rutschiger Strecke galt es dieDistanz von 14,2 km zu bewältigen. Es war wie jedes Jahr ein sehr gut organisierter Lauf.
Sandra war als 4. Frau im Ziel und leider in ihrer Altersklasse konkurrenzlos.

 

 

Jahresendläufe 2016

Geschrieben von Dieter Wagner am .


Rohrdorf

Endlich hat es geklappt - der erste gemeinsame Jahresendlauf in Rohrdorf.

Erstmals fanden sich auch einige Läufer aus dem 'Starzacher Lauftreff' des LT Starzach, die ansonsten ihre Läufe in den Starzacher Gefilden machen, auf Einladung ihrer Rohrdorfer Laufkollegen zu einem gemeinsamen Jahresabschlusslauf in Rohrdorf ein. Nach dem ausgiebingen Lauf bei herrlichem Wetter,haben sie dann noch bei Nudeln und Glühwein zusammen gesessen und haben den Tag ausklingen lassen.  Vielleicht werden es im nächsten Jahr ja noch mehr...
 

Fluorn-Winzeln
Sportlich hat Sandra Gruidl  ihr Jahr ausklingen lassen, denn sie hat auch noch am Silvesterlauf in Fluorn-Winzeln teilgenommen. Bei ebenfalls herrlichem Wetter galt es die kurze aber jedoch anspruchsvolle Strecke über 6,4 km zu laufen. Allerdings ist ihr das nicht so leicht wie sonst gefaöllen, denn sie hat den Lauf vom Vortag dann doch noch etwas gespürt. Im Ziel war sie happy, dass sie unter 30 Minuten ins Ziel gekommen ist, was zu Platz 1 in ihrer AK gereicht hat. Für sie also ein gelungener Ausklang des Jahres.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok