Judith Wagner mit neuer Bestzeit

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(3.09.2017) Bestes Läuferwetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bot die ideale Voraussetzung für schnelle und sehr spannende Läufe bei den deutschen Straßenlauf Meisterschaften in Bad Liebenzell. Darin eingebunden waren auch die Baden-Württembergischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf. Die schöne und flache Strecke führte rechts und links entlang der Nagold auf einem fast 2,5 Kilometer langen Rundkurs, den die Läuferinnen und Läufer viermal absolvieren mussten. Kurzfristig hatte sich auch Judith Wagner noch entschieden, für diese Veranstaltung nachzumelden, denn sie bot die Gelegenheit in einem starken Frauenfeld eine schnelle Zeit über 10km laufen zu können. Und das gelang ihr dann auch wie erhofft: Mit einer sehr guten Renneinteilung, bei der sie auf den abschließenden zwei Runden sogar noch zulegen und einige Läuferinnen überholen konnte, rannte sie als Gesamt 32. Frau ins Ziel und belegte damit Platz 9. in der BaWü-Meisterschaftswertung. Und was sie am meisten freute: Mit der Zeit von 36:42min hatte sie erstmals die 37-Minuten Grenze unterboten und eine neue pers. Bestzeit aufgestellt.

Judith Wagner holt Bronze bei Deutschen Polizeimeisterschaften

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(30.08.2017) Bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathletik, die am Dienstag und Mittwoch im bayrischen Königsbrunn ausgetragen wurden, konnte Judith Wagner über 5000m mit Platz 3 die Bronzemedaille gewinnen. Als Vertreterin der Polizei Baden-Württembergs hatte es Judith bei diesem Rennen unter anderem mit mehreren Profiläuferinnen aus der deutschen Leichtathletik Nationalmannschaft zu tun, so z.B. Tabea Themann, eine der besten deutschen Mittelstreckenläuferinnen, und Katharina Heinig, die erst vor Wochen bei der Leichtathletik WM in London für Deutschland im Marathon am Start war.
Bei nahezu 30 Grad entwickelte sich das Rennen über 12 1/2 Stadionrunden zu einem Hitzerennen, bei dem sich Judith trotz der starken Konkurrenz gut behaupten konnte. Fast das komplette Rennen machte sie die Führungsarbeit, musste dann aber in der Schlussrunde die Favoritinnen noch ziehen lassen. Es siegte Katharina Heinig (Polizei Hessen) in 17:56 min vor Tabea Themann (Polizei Niedersachsen) in 18:03 min. Platz 3 belegte Judith in der Zeit von 18:06 min.

Naturparktrail Großer Alpsee

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(16.07.2017) Trotz Trainingspause ist Sandra Gruidl heute in Immenstadt an den Start zum Trail um den Alpsee mit 25 km gegangen, da ihr letztes Jahr der sehr anspruchsvolle Lauf mit 900 Höhenmetern so gut gefallen hatte. Bei schönstem Wetter wurde um 8.30 Uhr gestartet. Die Organisation war super, ebenso wie die abwechslungsreiche Strecke.
Sandra are nach 2:47:49 im Ziel. Diesmal hat es  ihr zwar nicht für eine Platzierung in der Altersklasse gereicht. Darüber war sie aber nicht sehr traurig, denn bei der Verlosung  hatte sie den Hauptpreis für ein Trainingswochenende im Sporthotel im Tannheimer Tal gewonnen.

Judith Wagner Polizei Landesmeisterin über 5000m

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(13.07.2017) Erneut konnte Judith Wagner bei den baden-württembergischen Polizeilandesmeisterschaften in der Leichtathletik, die in Zell am Harmersbach ausgetragen wurden, ihren Meistertitel erfolgreich verteidigen. Bei nahezu idealen Bedingungen lief Judith über die Distanz von 5000m in 18;33min als Erste ins Ziel und sicherte sich damit auch die Nominierung für die Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathlektik, die Ende August in Königsbrunn stattfinden werden.
Damit steht für Judith in den nächsten Wochen ein sehr anspruchsvolles Wettkampfprogramm an:
Zunächst finden vom 26.-30. Juli in Altenberg die Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon an, dann vom 25.-27. August in München die Deutschen Meisterschaften im Target Sprint und daran direkt anschließend vom 28.-30. August in Königsbrunn die Deutsche Polizeimeisterschaft in der Leichtathletik.

Nebelhorn Berglauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(03.07.2017)  Trotz schlechtem Wetter und einem gebrochenen kleinen Zeh, hat es sich Sandra Gruidl nicht nehmen lassen, den Nebelhorn Berglauf in Angriff zu nehmen. Dabei waren vom Marktplatz in Oberstdorf bis zum Ziel auf dem Nebelhorn insgesamt 1400 Höhenmeter zu bewältigen. Bei Dauerregen und ungefähr 5°  ist sie bei diesem härtesten Berglauf in Deutschland in der Zeit von 1:48 Std auf Platz 7 in ihrer Altersklasse ins Ziel gekommen. Leider war die Aussicht beim Lauf und im Ziel diesmal keine Belohnung, denn es war sehr trübe, und so begab sich Sandra unmittelbar nach dem Zieleinlauf, völlig durchnässt und ausgekühlt, auf die Fahrt nach unten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok