Bilder von 32. Starzachlauf sind Online

Geschrieben von Dieter Wagner am .

Bilder vom 32. Starzachlauf 2017

 Auch dieses Jahr haben wir beim Lauf wieder viele Bilder gemacht. Ihr könnt sie euch unter Starzachlauf/Bilder anschauen!

Falls ihr euch für Bilder interessiert, so schickt uns eine kurze e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
und wir werden euch eine bessere Auflösung, natürlich unentgeltlich, zukommen lassen.

Bitte beachten: Genügend Platz im Postfach, denn die Bilder sind bis zu 7MB groß!!


Der Lauftreff bedankt sich bei
Hans Steinmetz, Ferdinand Kienzle und Marzell Steinmetz für die tollen Fotos
.

 

Tobias Giering und Judith Wagner siegen beim 32. Starzachlauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(29.10.2017 18:30) Zunächst einmal vielen Dank an alle Sportler, Helfer und Zuschauer für eure Teilnahme an unserer 32. Auflage des Starzachlaufes. Meist hatten wir in den vergangenen Jahren ja Glück mit dem Wetter, aber dieses Jahr hat es uns halt nun erwischt. Dennoch sprachen viele der Teilnehmer von guten und ungefährlichen Bedingungen auf der Strecke. Sturm und Regen haben sich in Grenzen gehalten während die Wettbewerbe gestartet waren, lediglich bei den letzten Läufern im Hauptlauf und Walking hat der Regen nochmals etwas zugelegt. Insgesamt hatten wir trotz der schlechten Prognosen 394 Meldungen, von denen dann auch erfreulicherweise 315 gestartet sind.

In diesem Jahr siegte der für die LG farbtex Nordschwarzwald startende Tobias Giering in der Zeit von 39:10 min, wobei er seiner bisherigen Erfolgsliste von 5 Siegen in Starzach, einen weiteren Sieg hinzufügte. Seine schärfsten Konkurrenten waren  Pascal Brobeil (Team Injoy Balingen) in 39:23min und Triathlet Karl Jacob (TV Länggasse Bern) in 39:49min.


Bei den Frauen konnte sich die Starzacher Lokalmatadorin Judith Wagner mit der Zeit von 44:52min, mit ihrem nunmehr siebten Erfolg beim Starzachlauf, klarer gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen. Zweite wurde Franziska Schrader (SV Ohmenhausen) in 47:20min und Platz drei belegte die Starzacher Sommerbiathletin Franziska Mast aus Öschelbronn in  48:22min. Insgesamt nahmen 193 Läuferinnen/Läufer am Hauptlauf teil

61 Teilnehmer nahmen an den Kinder- und Jugendläufen teil. Im Kinderlauf U10 über 850m setzten sich Benjamin Haid (Skiclub Loßburg) und Leonie Riester (LG Steinlach-Zollern) durch, in der Klasse U12 siegten Luca Neumeister (WGL Schwäbisch Hall) und Nora Schall (TB Neuffen Laufkids), bei der Jugend U14 über 2,4km siegten Fynn Meyer zu Schwabedissen (LAV Stadtwerke Tübingen) und Annika Mages (TSV Trochtelfingen) und in U16 waren Benjamin Holzer (LG Steinlach-Zollern) und Meike Zimmermann (TV Rottenburg) erfolgreich. Im Hobbylauf über 5,2km mit 37 Teilnehmern siegten bei der Jugend U20 Marc Wörner (Bäckerei Wörner Sportteam) und Lisa Müller (SF Dußlingen) und bei den Erwachsenen belegten Bent Estler (Post SV Tübingen
) und Andrea Wörner (Bäckerei Wörner Sportteam) die vorderen Plätze. 24 Walker nahmen die 10,3 km in Angriff. Hier betrug die Durchschnittszeit aller Walker 1:26:39 Std.

Insgesamt hatten 15 Familiien zu unserer Veranstaltung gemeldet, von denen dann auch 10 in die Wertung gekommen sind.
Bedanken möchten wir uns bei allen Sportlern, die unser Event auch dieses Jahr wieder, trotz des schlechten Wetters, zu einer tollen Veranstaltung werden ließen, bei unseren vielen Helfern, bei den Kuchenspendern und bei den zahlreichen Sponsoren, die dafür sorgen, dass nicht nur die Sieger und Platzierten bei unserem Lauf zu den glücklichen Gewinnern zählen.

Die vollständigen Ergebnisse des Starzachlaufes sind zu finden unter http://my.raceresult.com/65950/

Unser 33. Starzachlauf findet am 28. Oktober 2018 statt.


Gleichzeitig möchten wir noch alle Teilnehmer ganz herzlich zur Abschlußveranstaltung des VR-Cup 2017 mit Siegerehrung einladen. Sie findet am 18. November 2017 in Kiebingen statt.

Die Gesamtergebnisse des VR-Cups sind zu finden unter http://my.raceresult.com/65993/

 

Köln Marathon

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(1.10.2017) Auch beim Marathon in Köln war Sandra Gruidl  am Start. Ihr Ziel dieses Jahr war es, einen Stadtmarathon zu laufen. Dazu hat sie sich den Köln Marathon ausgesucht. Bei der Ankunftam Samstag war es sehr noch sehr regnerisch und kalt. Nicht zu glauben, dass es dann am Sonntag trocken, sonnig und bis 18 grad warm war - ideales Laufwetter. Sandra hatte  beschlossen, den Lauf und die Sehenswürdigkeiten zu genießen, was soe dann auch wirklich umsetzen konnte. Die Stimmung an der Strecke war super und hat die Läufer oft ein paar Kilometer weit "getragen", ohne dass man es gemerkt hat. Nach 3:45 Std ist Sandra im Ziel angekommen. Sie fand es unglaublich, was es dort als Zielverpflegung alles gab: "Da konnte man sich ein richtiges Menue zusammen stellen smile ".

24. Hirschauer Spitzberglauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(29.09.2017) Wie so oft hatten Winnie Laube und sein Team wieder großes Glück mit dem Wetter, denn bei der 24. Auflage des Hirschauer Spitzberglaufes  gab es erneut herrliches Spätsommerwetter für die ca 500 Teilnehmer. Auch unser Lauftreff war mit 5 Läufer/innen vertreten. Aus unseren Reihen durften sich Sandra Gruidl und Bernhard Bronner über Podestplätze freuen. Sandra belegte im Hauptlauf über 13,1km auf Platz 1 in der Klasse W45 und Bernhard den zweiten Platz in der Klasse M55.

Die Ergebnisse unserer Läufer

Hauptlauf über 13,1 km
  44. Dettling, Sebastian 7. M 57:55,9
  57. Hutter, Marco 9. M 59:29,5
  68. Bronner, Bernhard 2. M55 1:00:41,0
  85. Gruidl, Sandra 1. W45 1:02:23,8
Hobbylauf über 6,4 km
  43. Bronner, Anita 13. W 38:21,6

ebm Papst Marathon

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(11.09.2017) Sandra Gruidl  war wieder beim ebm Papst Marathon in Niedernhall am Start. Im Gegensatz zu den Vorjahren hatte es der Wettergott gut mit den Läufern gemeint. Es hatte beim Start fast ideale 14° und es blieb bewölkt. In den Jahren zuvor waren die Temperaturen über 20°. Die Strecke wurde im Gegensatz zum Vorjahr  geändert und es waren insgesamt 400 Höhenmeter zu bewältigen, einige mehr als in den vergangenen Jahren. Bei Kilometer Drei hat Sandra die die Führung bei den Frauen übernommen, die sie sich dann auch nicht mehr nehmen lassen wollte. Trotz Wadenkrämpfe hat sie es dann einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:40 Std als 1. Frau ins Ziel geschafft. Zur Belohnung gab es 3 Liter Erdinger alkoholfrei !!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok