Köln Marathon

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(1.10.2017) Auch beim Marathon in Köln war Sandra Gruidl  am Start. Ihr Ziel dieses Jahr war es, einen Stadtmarathon zu laufen. Dazu hat sie sich den Köln Marathon ausgesucht. Bei der Ankunftam Samstag war es sehr noch sehr regnerisch und kalt. Nicht zu glauben, dass es dann am Sonntag trocken, sonnig und bis 18 grad warm war - ideales Laufwetter. Sandra hatte  beschlossen, den Lauf und die Sehenswürdigkeiten zu genießen, was soe dann auch wirklich umsetzen konnte. Die Stimmung an der Strecke war super und hat die Läufer oft ein paar Kilometer weit "getragen", ohne dass man es gemerkt hat. Nach 3:45 Std ist Sandra im Ziel angekommen. Sie fand es unglaublich, was es dort als Zielverpflegung alles gab: "Da konnte man sich ein richtiges Menue zusammen stellen smile ".

24. Hirschauer Spitzberglauf

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(29.09.2017) Wie so oft hatten Winnie Laube und sein Team wieder großes Glück mit dem Wetter, denn bei der 24. Auflage des Hirschauer Spitzberglaufes  gab es erneut herrliches Spätsommerwetter für die ca 500 Teilnehmer. Auch unser Lauftreff war mit 5 Läufer/innen vertreten. Aus unseren Reihen durften sich Sandra Gruidl und Bernhard Bronner über Podestplätze freuen. Sandra belegte im Hauptlauf über 13,1km auf Platz 1 in der Klasse W45 und Bernhard den zweiten Platz in der Klasse M55.

Die Ergebnisse unserer Läufer

Hauptlauf über 13,1 km
  44. Dettling, Sebastian 7. M 57:55,9
  57. Hutter, Marco 9. M 59:29,5
  68. Bronner, Bernhard 2. M55 1:00:41,0
  85. Gruidl, Sandra 1. W45 1:02:23,8
Hobbylauf über 6,4 km
  43. Bronner, Anita 13. W 38:21,6

ebm Papst Marathon

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(11.09.2017) Sandra Gruidl  war wieder beim ebm Papst Marathon in Niedernhall am Start. Im Gegensatz zu den Vorjahren hatte es der Wettergott gut mit den Läufern gemeint. Es hatte beim Start fast ideale 14° und es blieb bewölkt. In den Jahren zuvor waren die Temperaturen über 20°. Die Strecke wurde im Gegensatz zum Vorjahr  geändert und es waren insgesamt 400 Höhenmeter zu bewältigen, einige mehr als in den vergangenen Jahren. Bei Kilometer Drei hat Sandra die die Führung bei den Frauen übernommen, die sie sich dann auch nicht mehr nehmen lassen wollte. Trotz Wadenkrämpfe hat sie es dann einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:40 Std als 1. Frau ins Ziel geschafft. Zur Belohnung gab es 3 Liter Erdinger alkoholfrei !!

Judith Wagner mit neuer Bestzeit

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(3.09.2017) Bestes Läuferwetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bot die ideale Voraussetzung für schnelle und sehr spannende Läufe bei den deutschen Straßenlauf Meisterschaften in Bad Liebenzell. Darin eingebunden waren auch die Baden-Württembergischen Meisterschaften im 10 km Straßenlauf. Die schöne und flache Strecke führte rechts und links entlang der Nagold auf einem fast 2,5 Kilometer langen Rundkurs, den die Läuferinnen und Läufer viermal absolvieren mussten. Kurzfristig hatte sich auch Judith Wagner noch entschieden, für diese Veranstaltung nachzumelden, denn sie bot die Gelegenheit in einem starken Frauenfeld eine schnelle Zeit über 10km laufen zu können. Und das gelang ihr dann auch wie erhofft: Mit einer sehr guten Renneinteilung, bei der sie auf den abschließenden zwei Runden sogar noch zulegen und einige Läuferinnen überholen konnte, rannte sie als Gesamt 32. Frau ins Ziel und belegte damit Platz 9. in der BaWü-Meisterschaftswertung. Und was sie am meisten freute: Mit der Zeit von 36:42min hatte sie erstmals die 37-Minuten Grenze unterboten und eine neue pers. Bestzeit aufgestellt.

Judith Wagner holt Bronze bei Deutschen Polizeimeisterschaften

Geschrieben von Dieter Wagner am .

(30.08.2017) Bei den Deutschen Polizeimeisterschaften in der Leichtathletik, die am Dienstag und Mittwoch im bayrischen Königsbrunn ausgetragen wurden, konnte Judith Wagner über 5000m mit Platz 3 die Bronzemedaille gewinnen. Als Vertreterin der Polizei Baden-Württembergs hatte es Judith bei diesem Rennen unter anderem mit mehreren Profiläuferinnen aus der deutschen Leichtathletik Nationalmannschaft zu tun, so z.B. Tabea Themann, eine der besten deutschen Mittelstreckenläuferinnen, und Katharina Heinig, die erst vor Wochen bei der Leichtathletik WM in London für Deutschland im Marathon am Start war.
Bei nahezu 30 Grad entwickelte sich das Rennen über 12 1/2 Stadionrunden zu einem Hitzerennen, bei dem sich Judith trotz der starken Konkurrenz gut behaupten konnte. Fast das komplette Rennen machte sie die Führungsarbeit, musste dann aber in der Schlussrunde die Favoritinnen noch ziehen lassen. Es siegte Katharina Heinig (Polizei Hessen) in 17:56 min vor Tabea Themann (Polizei Niedersachsen) in 18:03 min. Platz 3 belegte Judith in der Zeit von 18:06 min.